MANN KACKT SICH IN DIE HOSE / SAD NEUTRINO BITCHES

zersetzende elemente 7"
Label: Spastic Fantastic records

order number SW20261

 

ready for shipment
delivery time approx. 1-3 working days

€5.00 *
 
 
 
 
Description
Die Dortmunder und Jenaer Punks gewinnen mit ihren trashigen und schrillen Songs über Reptiloiden, die Augenbrauen von Pegida-Oertel, Colasorten und Liebesvoodoo garantiert jeden Lobotomie-Award im Irrenhaus. Die Platte verknappt die wirklich brennenden Themen dieser Zeit auf rund 12 Minuten Krawallhölle – und das sowohl musikalisch als auch textlich. Sad Neutrino Bitches glänzen mit höhenlastigen, manisch-frenetischen Trasheruptionen, die unerwartete Wendungen nehmen und ihre berüchtigten Liveshows erahnen lassen. Ungeteerte Autobahn ohne Leitplanken. Sänger Highestvoiceonearth hat sie wirklich, die höchste Stimme der Erde. Ewige Frage: Ist das ne „Frauenband“? Ewige Antwort: Nein, so hoch kann eine Frau unmöglich singen! Keine Begleitmusik für Heizdecken-Kaffeefahrten, eher ein hymnischer Räumpanzer für jede Hausbesetzerparty oder Anti-Nazi-Action. Pure Energie mit Anleihen an TEH PRICKS, TRIO, HAMMERHEAD, OBLIVIANS und ANGRY SAMOANS. Erstmals tanzt die Kapelle auch mit deutschen Lyrics an. Kleine Textkostprobe? „Asi-Miststück, hau ab nach Lichtenhagen! Ich zum Glück nicht, aber das Land muss Dich ertragen. Ich melde Dich bei der Scharia-Polizei und beim Mossad sowieso.“ Mann kackt sich in die Hose sind neben ihren 15-Minuten-Auftritten bekannt für ihre rotzekurzen, sarkastischen Deutschpunksmasher, die ihre Wurzeln in Hansaplast-Punk und NDW haben. Die Band hat das gleiche Motto wie Liebhaber selbstgemischter Korn-Cola: Knallen muss es! Sänger Maz ist Chef des Labels Spastic Fantastic Records, auf dem die Single erschien. Sein Faible für haarsträubende Begebenheiten und Nachtschattengewächse der Gesellschaft hört man den Texten an. In seiner Stimme stecken Angepisstheit und Augenzwinkern wie bei einem 14-Jährigen, der von den Eltern gerade beim Pornoheftangucken erwischt wurde. Kranke Mixtur aus SCHLEIMKEIM, BLUTTAT, JON SPENCER BLUES EXPLOSION und ABFUKK. Die Texte sind bizarr, inzestu- und ruinös. Mann kackt sich in die Hose rebellieren gegen die Impf-GmbH BRD, für freien Geschlechtsverkehr mit Echsenmenschen. Und noch etwas verbindet beide Bands: Sowohl Dortmund als auch Jena sind bzw. waren Nazihochburgen. Nur die dauerhafte Konfrontation mit den Anhängern von NSU (Jena) und Borussen-Front (Dortmund) konnte solch extatische Gegenreaktionen auf Punkerseite auslösen. Beide Bands haben aufgrund dieser eher ungemütlichen Nachbarn klar auf dem Schirm, wofür und wogegen sie kämpfen ohne in platte Parolen zu verfallen. Und wieso „Zersetzende Elemente“? Ist so eine Ost-West-Anleihe, denn, tätä, eine Band kommt aus West- und eine aus Ostdeutschland. Die Stasi bezeichnete Punks als „Zersetzende Elemente“ und da dachten sich die Halbgewalkten, dass es eine gute Idee wäre, sich diesen Schuh auch mal anzuziehen. Stress machen, rumnerven, sich lustig machen, alles durch den Kakao ziehen: Das sind zersetzende Elemente auch anno 2015. Nur eben ohne Stasi, dafür mit einer echten Ost-West-Freundschaft. Erich Mielke wäre stolz auf diese renitenten Republikgegner gewesen. Helmut Kohl hätte sie wohl mit dem Bundesverdienstkreuz gewürdigt. Das Cover mit der verwahrlosten Kauleiste auf dem Frontcover unterstreicht die dadaistischen Allüren der beiden befreundeten Bands.
This item is tagged as:
  • Deutschpunk
  • Garage
  • Punk

related items